Direkt zum Online-Shop

Genuss und Aroma

Bereits im 14. Jahrhundert begann man Liköre für den gleichzeitigen Genuss von Alkohol, Aroma und Süße herzustellen.

Aufgrund der lange Zeit sehr hohen Zuckerpreise war der Genuss von Likören bis ins 17. Jahrhundert auf die wohlhabendsten Schichten der Bevölkerung begrenzt. Als die italienische Adlige Katharina von Medici 1532 den französischen König Heinrich II. heiratete, gehörten ihrem Gefolge auch Spezialisten für die Herstellung von Likören an.

Heilkräftige Elixiere

Fruchtliköre, Kräuterliköre

Schon lange haben sich Klosterbrüder und Apotheker mit der geheimnisvollen Bereitung heilkräftiger Elixiere in köstlichen Variationen befasst. Man unterteilt sie in die beiden großen Gruppen:

Die Bitteren oder Kräuterliköre: In besonderen Verfahren werden Auszüge aus Kräutern, Schalen, Wurzeln, Blättern, Früchten und Blüten gewonnen und daraus Spirituosen mit verschiedenen Geschmacksrichtungen "komponiert".

Die Fruchtliköre: werden aus Fruchtsaft gewonnen. Likör wird sämig-dickflüssig und der Geschmack vollmundig und aromatisch.